Am 4. Mai trafen sich die 24 frisch ausgebildeten Fachwarte für Obst und Garten zur Feierstunde in Buggingen. Sie haben die theoretische und die praktische Prüfung nach der Maßgabe des Landesverbandes vor Obst, Garten und Landschaft (LOGL) bestanden. Zuvor haben sich die Kandidaten ein halbes Jahr intensiv mit den Themen Obstbaumpflege und -schnitt, Gartenbau und Naturschutz auseinandergesetzt. In der Region Markgräflerland war dies der zweite Ausbildungsgang.

Genaueres zur Fachwartausbildung lesen Sie auf der Seite des LOGL: http://www.logl-bw.de Die Ausbildung unter der fachlichen Leitung von Obstbauberater Klaus Nasilowski wurde vom Regierungspräsidium Freiburg im Rahmen der Modellregion Biotopverbund Markgräflerland http://www.biotopverbund-markgraeflerland.de unterstützt und vom Büro für Landschaftskonzepte organisiert.

Die ausgebildeten Fachwarte kommen aus der gesamten Region Markgräflerland zwischen Freiburg und Lörrach. Einige der ausgebildeten Fachwarte wollen sich in der Obstbaumpflege engagieren, nicht nur auf der eigenen Obstwiese, sondern auch als Dienstleister für private oder öffentliche Auftraggeber. Organisiert haben sich die Fachwarte in der Fachwartevereinigung Markgräflerland. Der noch junge Verein sieht sich als Ergänzung und Partner der bestehenden Obst- und Gartenbauvereine unter dem Dach des LOGL mit dem Schwerpunkt Streuobst. http://www.fachwarte-markgraeflerland.de