In diesem Jahr ist die Mostobsternte so gering ausgefallen wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Dafür haben die Spätfröste im April gesorgt. Das gilt sowohl für den Erwerbsobstbau, als auch für den Garten- und Streuobstbau. Der Verband der Deutschen Fruchtsaftindustrie schätzt die Mostobsternte in diesem Jahr auf nur 35 % einer Normalernte. Im Landkreis Lörrach liegen wir sich noch darunter. Der eigene Bedarf an und deutlich höhere Mostobstpreise über 15 ct / kg motivieren aber, die wenigen Früchte zu ernten und abzugeben oder die Früchte für sich selbst zu verarbeiten.

Einen Überblick über die Streuobstprojekte, die Verwertungs- und Sammelmöglichkeiten bietet das Faltblatt des Landratsamtes.

Streuobst_flyer-2017