Wer einen Pflanzenschutz-Sachkunde-Nachweis besitzt und ihn anwenden will, muss belegen können, dass er sich regelmäßig auf diesem Gebiet fortbildet. dies ist nötig, da sich die gute fachliche Praxis im Pflanzenschutz ständig ändert: Es treten neue Schädlinge und Krankheiten auf, Mittel verlieren ihre Zulassung oder neue Zulassungen oder Genehmigungen kommen neu dazu, Anwendungsauflagen werden verändert.

Der Fortbildungspflicht ist nachgekommen, wer in einem 3-jahres-Zeitraum vier Stunden anerkannte Fortbildung nachweisen kann. Dies bezieht sich auf 3-Jahres Intervalle. Das Intervall 2016 bis 2018 geht bald zu Ende. Wer noch Fortbildungsstunden braucht, sollte also einen Fortbildungsbesuch in diesem Winter einplanen.

In unseren beiden Obstbau-Fachveranstaltungen werden jeweils zwei Stunden als Pflanzenschutz-Sachkunde-Fortbildung anerkannt: Markgräfler Steinobsttag am 22.1.2018 und IP-Pflanzenschutzabend am 6.3.2018 (siehe Veranstaltungen).

Weiter anerkannte Veranstaltungen bieten das Landratsamt und andere Organisationen im Wein- und Gemüsebau sowie in der Landwirtschaft an.

Diese Website speichert einige Besucherdaten anonymisiert auf unserem Server. Es werden keine Daten wie sonst üblich an andere Dienste (Google Analytics) weiter geleitet. Diese Daten werden verwendet, um eine persönlichere Erfahrung zu ermöglichen und unsere Website in Übereinstimmung mit der Europäischen Allgemeinen Datenschutzverordnung zu verbessern. Wenn Sie sich dazu entschließen, das Tracking zu deaktivieren, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, das diese Auswahl ein Jahr lang speichert. Weitere Informationen zu unserem Datenschutz finden Sie hier: Datenschutz Ich stimme zu Ich stimme nicht zu
1038